Erweiterung eines Wohnhauses in Wegberg

 

Das alte Wohnhaus wurde in den 1970er Jahren an einen aufgegebenen Wohnteil angebaut, und durch Anbauten von gestalterisch und substantiell schlechter Qualität ergänzt. Diese wurden abgebrochen und durch einen Neubau in Holzrahmenbauweise ersetzt, der sich um den Bestandsbau herum entwickelt.

Umgesetzt wurde das Projekt von einem regionalen Generalunternehmer.